Aktuelles

Symposium 2011

Das Symposium 2011 wurde in Zusammenarbeit mit der ARO (Assoziation für Orthopädische Rheumatologie) durchgeführt und der "rheumatische Patient" stand im Mittelpunkt. Das Hotel war mit den Teilnehmenden wie jedes Jahr ausgebucht, als klarer Beweis für die Richtigkeit unseres Konzepts.

Symposium 2010

Auch das Symposium 2010 war mit Teilnehmenden ausgebuchtem Hotel ein voller Erfolg und das Thema "Wirbelsäule" fand reges Interesse.

Symposium 2009

Unser Jahreskongress wurde zusammen mit der DVSE (Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie) ausgerichtet. Das Hotel war mit 147 Teilnehmern voll belegt. Als unser Ehrengast hat Prof. Dr. Habermayer einen ausserordentlich begeisternden Vortrag über die Geschichte der Schulterchirurgie gehalten. Die Mitgliederversammlung hat beschlossen den nächsten Jahreskongress dem Thema Wirbelsäule zu widmen.

Symposium 2008

Dieses Jahr hat die DVOST ihren Jahreskongress in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie durchgeführt. Mit 150 Teilnehmern war das Hotel ausgebucht. Das Thema „Hand“ fand sehr grosses wissenschaftliches Interesse und viele namhafte Referenten haben diskussionsintensive Vorträge präsentiert. Unser diesjähriger Ehrengast war Prof. Dr. med. Abdul Kader Martini aus Heidelberg, der über sein Projekt, jedes Jahr im Ausland Operationen durchzuführen, berichtete. Die Zuhörer waren fasziniert von seiner Persönlichkeit und seinem Engagement in der Dritten Welt und honorierten seinen Vortrag mit tosendem Applaus. In der Mitgliederversammlung wurde bei den Wahlen der Vorstand im wesentlichen bestätigt. Das Symposium soll nächstes Jahr wiederum in Pichlarn stattfinden und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie abgehalten werden. Wie üblich kam die sportliche Betätigung ebenfalls nicht zu kurz...
Bericht über das DVOST Symposium 2008 vom Ehrenpräsidenten

Symposium 2007

Das DVOST-Symposium 2007 wurde bereits zum zweiten Mal zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik ausgerichtet und war erneut ein durchschlagender Erfolg. Mit 142 Teilnehmern war die logistische Grenze erreicht, doch die Organisation bewältigte auch diese hohe Nachfrage bravourös.
Die Vorträge, wie gewohnt von exzellenten Rednern präsentiert, fanden gebührend positives Echo und regten zu lebhaften Diskussionen an.
Unser Ehrengast war dieses Jahr der hochverdiente Prof. Dr. med. Rahim Rahmanzadeh aus Berlin, der über sein Lebenswerk mit der Endoprothetik berichtete.
In der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, das Symposium 2008 zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie durchzuführen.

nach oben ▲